Sie befinden sich hier: Einsätze

02.10.2020 // Fahrzeugbrand auf der Bundesstraße >zurück zur Übersicht


St. Valentin, Bezirk AMSTETTEN. Sirenenalarm für die Freiwilligen Feuerwehren Erla und Stadt St. Valentin.

Um 14:20 Uhr des 2.Oktober wurden die beiden Feuerwehren Erla und Stadt St. Valentin zu einem Fahrzeugbrand auf die Altenhofnerkreuzung Richtung Thürnbuch/ AU alarmiert. Bei der Anfahrt wurde uns von Florian Amstetten bereits mitgeteilt, dass ein PKW in Vollbrand steht. Durch das ersteintreffende TANK1 Valentin wurde der Brand unter Atemschutz und mittels C Leitung niedergeschlagen und durch das HLF3 Erla abgelöscht. Die Bergung des vollständig ausgebrannten Fahrzeuges wurde durch das WLF-K Valentin durchgeführt und gesichert abgestellt. Anschließend konnte die betroffene Fahrbahn noch gereinigt werden. Durch die Polizei St. Valentin wurde eine Sperre der Bundesstraße während der Lösch- und Bergearbeiten veranlasst und die Straßenmeisterei Haag aufgrund des Fahrbahnschadens verständigt. 
Erstmals war auch unser gestern eingetroffenes und heute angemeldetes Großtanklöschfahrzeug kurz HLF4 als Wasserreserve im Einsatz. Eine detailierte Vorstellung dieses Fahrzeuges folgt noch in den kommenden Wochen.


(Text und Fotos  - © - Pressedienst der FF Stadt St. Valentin)


Details:

Datum: 02.10.2020
Beginn: 14:20
Ende: 15:30
Einsatznummer: 2020-094
Im Einsatz standen: FF Stadt St. Valentin, FF Erla 
Polizei St. Valentin,  
Fahrzeuge: TANK1, TANK2, WLF1
Fotos: 4 Fotos vorhanden
Bisherige Zugriffe: 607