Sie befinden sich hier: Einsätze

08.02.2018 // PKW kracht in Heck eines LKWs >zurück zur Übersicht


Haag, AMSTETTEN. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Westautobahn werden vier Personen unbestimmten Grades verletzt. Der Beifahrer wird dabei im Fahrzeug eingeklemmt.
Die Feuerwehren Stadt Haag und Stadt St. Valentin wurden in den frühen Morgenstunden zu einer Menschenrettung auf der Westautobahn im Bereich der Raststation Haag Richtungsfahrbahn Salzburg alarmiert.
Nach dem Eintreffen ergibt das Lagebild für den Einsatzleiter zwei verletzte Personen im Fahrzeug, davon eine am Beifahrersitz eingeklemmt, wird bereits von Notarzt und Rettungsdienst medizinisch versorgt. Die zweite Person, der verletzte Lenker des Fahrzeuges, wird ebenfalls bereits vom Roten Kreuz versorgt. Dieser konnte ohne Rettungsgeräte aus dem Fahrzeug befreit werden. Zwei Frauen auf der Rücksitzbank wurden leicht verletzt.
Gleichzeitig zur medizinischen Versorgung stabilisierten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Fahrzeug und räumten den Rettungsweg über den Kofferraum frei.
Nach der Versorgung des Beifahrers befreiten die beiden Feuerwehren diesen gemeinsam aus seiner misslichen Lage. Mittels Spineboard (Rettungsbrett) wurde schließlich der Verletzte aus dem Fahrzeug gehoben und dem Rettungsdienst übergeben.
Die vier Verletzten wurden ins Landesklinikum Mostviertel verbracht.
Die Feuerwehren reinigten die Unfallstelle und transportierten das Fahrzeug ab. Während der Dauer des Einsatzes war eine Fahrspur für die Rettungsarbeiten gesperrt.

(Text und Fotos  - © - Pressedienst der FF Stadt St. Valentin & FF Stadt Haag)


Details:

Datum: 08.02.2018
Beginn: 04:38
Ende: 05:35
Einsatznummer: 2018-010
Im Einsatz standen: FF Stadt St. Valentin, FF Stadt Haag, API Amstetten, ÖRK St. Valentin, NEF Amstetten
Fahrzeuge: KRFA-S, SRF, 
Fotos: 3 Fotos vorhanden 
Bisherige Zugriffe: 1124