Sie befinden sich hier: Einsätze

07.09.2019 // Fünf Verletze: LKW fuhr auf Kleinbus auf >zurück zur Übersicht


St. Valentin, Bezirk AMSTETTEN. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Kleinbus kam es Samstagnachmittag auf der Westautobahn (A1) im Gemeindegebiet von Sankt Valentin.
Aus noch unbekannter Ursache ist ein LKW, der in Fahrtrichtung Salzburg fuhr, in das Heck eines mit zehn Personen besetzten Kleinbus aufgefahren. Fünf Personen wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Eine Person musste nach der Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Amstetten geflogen werden. Die Einsatzkräfte standen mit einem Großaufgebot von Mannschaft und Fahrzeugen vor Ort im Einsatz. Für die Dauer des Rettungseinsatzes kam es zu der Sperre der ersten Spur und des Pannenstreifens. Es bildete sich rasch ein langer Rückstau.
Detail am Rande: Der Kleinbus hatte nur eine Zulassung für neun Personen!


(Text und Fotos - © - www.fotokerschi.at - Pressepartner der FF Stadt St. Valentin)



Details:

Datum: 07.09.2019
Beginn: 13:18
Ende: 14:39
Einsatznummer: 2019-122
Im Einsatz standen: FF Stadt St. Valentin, FF Stadt Haag,
Autobahnpolizei Amstetten,
ASFINAG,
Rettungsmittel ÖRK: St. Valentin, Amstetten, Waidhofen/Ybbs, St. Peter, Enns, Schwertberg, St. Georgen/Gusen,
Notarzthubschrauber: C10 Linz, C15 Ybbsitz,
Notarzteinsatzfahrzeug: NEF Linz Süd
Fahrzeuge: KRFA-S, ZW RLF-T, SRF
Fotos: 14 Fotos vorhanden > Galerie
Bisherige Zugriffe: 318