Sie befinden sich hier: News

02.11.2019 // Großübung der Feuerwehr und dem Roten Kreuz! >zurück zur Übersicht


St. Valentin, Bezirk AMSTETTEN. Übung zweier Feuerwehren des Unterabschnittes St. Valentin gemeinsam mit dem ÖRK St. Valentin. Mehrere Verletzte Personen mussten gerettet und versorgt werden.


Bei der Explosion einer Gasflasche bei einem Kinderferienlager wurden  mehrere Personen unter einem umgestürzten Baum eingeklemmt. Einige Kinder sowie das Betreuungspersonal sind im Schock in verschiedene Richtungen davongelaufen. Dabei kamen einige im unwegsamen Gelände zu sturz und verletzten sich zum Teil schwer.
Durch die Feuerwehren Rems und St. Valentin wurde bei Ankunft sofort mit der Brandbekämpfung der in Brand geratenen Bäume begonnen und die Personenrettung durchgeführt.
Nachdem der Brand gelöscht und die ersten geretteten der Rettung übergeben wurden, konnte unverzüglich mit der Personensuche im Schilfgürtel und dem angrenzenden Waldgebiet begonnen werden.
Bei diesem weitläufigen und teilweise steilen Gelände verlangte diese einiges von den Kameraden ab. Mittels Schaufel- und Korbschleiftrage wurden die verletzten Personen durch die Feuerwehren zum Triageplatz der Rettung gebracht und dort weiter versorgt. Nach rund 2 Stunden konnte Übungsende gegeben werden und alle Mitwirkenden trafen sich im Zeughaus der Feuerwehr St. Valentin zur Nachbesprechung. Die Übungsbeobachter beider Seiten ließen noch einige Anregungen einfließen danach konnte in den gemütlichen Teil gewechselt werden. Danke an die Teilnehmenden Personen unter anderem auch den Statisten ohne diese eine solche Übung nur halb so real wäre.



(Text und Fotos  - © - Pressedienst der FF Stadt St. Valentin)



Details:

Datum: 02.11.2019
Beginn: 14:30
Ende: 16:30
Einsatznummer: 2019-11-02
Im Einsatz standen: FF Stadt St. Valentin, FF Rems, ÖRK St. Valentin
Fahrzeuge: KDO1,KDO2,KDO3, TANK1,SRF
Fotos: 8 Fotos vorhanden
Bisherige Zugriffe: 358